• Der Warenkorb ist leer

Fotos von Veranstaltungen


Schweizer Hundefachmesse HUND2024 – die Fotos!

In Winterthur hat am Wochenende vom 2. bis 4. Februar die Schweizer Hundefachmesse HUND|2024 stattgefunden. Der SKES war an einem Stand prominent vertreten und konnte jeden Tag an der gemeinsamen Hundevorführung mitmachen. Es war eine super Gelegenheit, unsere tollen Hunde zu präsentieren. Der von der SKG organisierte gemeinsame Auftritt aller Schweizer Hunderassen war ein voller Erfolg. An der gut besuchten Ausstellung konnte man sich aus erster Hand über Organisationen und Vereine informieren und sich mit allerlei «Hundesachen» eindecken.

An allen drei Tagen haben sich Vereinsmitglieder Zeit genommen, den Stand zu hüten und sich für die Vorführungen extra mit einem oder zwei Hunden einzufinden. Herzlichen Dank an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Besonderer Dank geht an Barbara Lendi und Edith Pfändler für die so perfekte wie liebevolle Einrichtung des SKES Standes.

Irene mit Qairos, Pan und Darka am SKES-Stand.
Die Teilnehmenden der Rassepräsentation.

 Betrieb am SKES-Stand:

Die Vorführungen im Ring, die sehr gut kommentiert wurden:

Nebst den Entlebucher Sennenhunden präsentierten sich auch alle anderen Sennenhunde, die Bernhardiner, die Bergers Blancs Suisses, die Lauf- und Niederlaufhunde sowie die Continental Bulldogs, die auch zu den Schweizer Rassen gezählt werden:

Auch die Albert-Heim-Stiftung war vertreten. Sie besitzt einen grossen Fundus an geschichtlichen Dokumenten über die Schweizer Hunderassen und auch Hundeschädeln:

Die Albert-Heim-Stiftung unterstützt die wissenschaftliche Forschung auf dem Gebiet der Kynologie. Sie leistet damit einen wesentlichen Beitrag zur Erhaltung und Förderung gesunder Rassehunde sowie zu einer harmonischen Mensch-Hund-Beziehung.

Weitere Impressionen von der Hundemesse:

 

7. Entlebucher Chlausplausch – das SKES-Advents-Highlight

Wenns wiehnächtelet im Märchenwald, dann leuchten die Augen unserer Sennenhunde: Passender hätte das Wetter nicht sein können für den Entlebucher Chlausplausch am 2. Dezember 2023.

Der frisch verschneite Wald bei Affoltern am Albis bot eine zauberhafte Kulisse für den Advents-Parcours. Ein Dutzend Entlebucher-Fans scheute die Anfahrt durch den Schnee nicht; gruppenweise gaben sie sich dem kurzweiligen Rätseln hin. Die acht Hunde tobten lieber durch den Schnee und halfen höchstens lautstark mit, als es darum ging, gemeinsam Weihnachtslieder zu singen. Auch für einen Werbefilm für ihre Rasse gaben sie alles – echte Entlebucher wissen sich eben als gute «Dogfluencer» in Szene zu setzen. Mit einem Teller Gulaschsuppe aus Ediths Küche beschlossen die Teilnehmenden und das OK-Team den wie immer lustigen Chlausplausch.

Herzlichen Dank an Claudia Zobl, Barbara Lendi sowie Bettina und Edith Pfändler für die liebevolle Organisation und die feine Gulaschsuppe.

PS: Es gab kein Siegerteam – alle Teilnehmenden haben den 1. Preis gewonnen!

Die teilnehmenden Entlebucher Sennenhunde und ihre Begleiterinnen und Begleiter:

  • Caya vom Buechliwald mit Rosina und Walti
  • Chanti vom Buechliwald mit Ruth
  • Cora vom Buechliwald mit Petra und Sina
  • Joy vom Tierfeld mit Lisa und Manuela
  • Joya Megan Halla von der Haslere mit Erika

  • Nora vom Wydekorb Silvia und Ruedi
  • Tasko ab dem Gut Heid mit Heini
  • Valeria vom Rickental mit Gina
  • Yara vom Gspan mit Lisa

Eine Aufgabe des Parcours bestand darin, alle Gruppenmitglieder auf einem Bild zu verewigen. Auch wenn es nicht alle Nasen auf die Fotos geschafft hatten – 100 Punkte gabs trotzdem für alle.

Bilder von unterwegs:

  • Los gehts!
  • Der erste Actionbound-Code ist gefunden.
  • Die erste Schnüffel-Aufgabe mit Bravour gelöst.
  • Die Versli-Schnipsel mussten fotografiert werden.
  • Die Hunde konnten einfach den Wald geniessen.
  • .alle auf ein Bild zu bringen.
    Gar nicht so einfach, ... .alle auf ein Bild zu bringen.
  • Im Winterwunderwald.
  • Der Chlausplausch machte allen Spass.
  • Märchenhafte Kulisse.
  • Die Samichlausin wartete schon ...
  • Fröhliche Runde.
  • Ediths feine Gulaschsuppe, Grittibänzen und Manderinli.
    Kulinarischer Abschluss Ediths feine Gulaschsuppe, Grittibänzen und Manderinli.

Geniesst das Video vom Chlausplausch:

S Värsli für de Samichlaus:

Du, Samichlaus, säg, isch das wohr
Dass du ällei wohnsch s’ganzi Johr?
Ich find, e so en alte Maa
müesst Fründe um sich ume haa.

Chumm doch und wohn i eusem Huus,
das macht de anderä glaub nüt us.
Mir würded für dich choche, bette,
putze, wösche, suuge, glette.

Würded hälfe Guetzli bache,
Schoggi schmelze, Säckli mache.
Nussboim hämer viel dihei,
nu Manderinli wachsed leider kei.

Au din Esel dörf do sii,
im Gartehuus, mir richteds ii.
Und uf em Rase chönnt er weide,
chömed doch zu eus, ihr beide!

Das isch für eu doch sicher guet,
wenn öpper für eu sorge tuet.
Drum loh der’s dur de Chopf lo goh
und lüüt mer nach de Wiehnacht aa!

Und hier die weiteren gesammelten Eindrücke des Chlausplauschs 2023. Besonderen Spass hatten die drei Wurfschwestern Caya, Cora und Chanti vom Buechliwald (*4.6.2022). Der Postenlauf mithilfe der App Actionbound hat sich auch diesmal bewährt.

 

Schweizermeisterschaft und Rassenprüfung der Sennenhunde / Mehrkampf

Am 5. November 2023 hat im zürcherischen Obfelden die Schweizermeisterschaft und Rassenprüfung der Sennenhunde, sowie der Mehrkampf 2023 stattgefunden. 9 Entlebucher und 3 Berner Sennenhunde haben sich in verschiedenen Disziplinen gemessen.

Die teilnehmenden Entlebucher-Teams es fehlen Sabrina mit Cara und Severine mit Fin
Entlebucher und Berner Sennenhunde vereint Es fehlt Severine mit Fin

Andor «Beni» vom Buechliwald mit Trix Erni

Sanitätshund 3: 1. Rang / 86 Punkte

 

Nero Halla von der Haslere mit René Schweizer

Begleithund 3 (nur 1 Team): 272 Punkte / Qual. SG / AKZ ja
 

Pan Halla von der Haslere mit Andrea Dindo

Begleithund 1: 1. Rang / 288 Punkte / Qual. V / AKZ ja
 

Odin von der Joderten mit Werner Zbinden

Sanitätshund 3: 2. Rang / 85 Punkte
 

Alina «Maika» vom Randental mit Bettina Pfändler

Internationale Begleithundeprüfung 2 (nur 1 Team): 49 Punkte / Qual M / AKZ nein 
 

Rixa vom Tanneggerbächli mit Rebecca Bachmann

Sanitätshund 1 (nur 1 Team): 58 Punkte
 

Cara von der Untergass mit Sabrina Treier

Begleithund 1: 1. Rang / 166 Punkte
 

Whoopi von der Untergass mit Barbara Lendi

Fährtenhund 15 1 (nur 1 Team): 45 Punkte / Qual M / AKZ nein
 

Fin vom Wydekorb mit Severine Dobler

Begleithund 1: 2. Rang / 149 Punkte
 

Und hier die 3 Berner-Teams

Avalon vom Rickenwind mit Ralph Dinkel: Begleithund 1 / 2. Rang
Fiero-Fynn vom Sunnepärkli mit Marianne Schönholzer: Begleithund 2 / 1. Rang
Taluha vom Stieracher mit Evelyne Zenger: Begleithund 2 / 2. Rang

Herzlichen Dank!

Herzlichen Dank an alle Beteiligten, die sich mit Herzblut für diesen Anlass engagiert haben!

 

Herbstankörung | Samstag, 7. Oktober 2023

Am 7. Oktober 2023 hat in Zofingen die Herbstankörung des SKES stattgefunden. 3 Hündinnen und 2 Rüden wurden erfolgreich angekört. Herzliche Gratulation den Besitzerinnen und Besitzern und viele schöne Zuchterfolge!

Die neu angekörten Entlebucher Sennenhunde:

Safir vom Tanneggerbächli
Eiko vom Unterzittenbuch
Ameli von der Wideregg
Soba vom Tanneggerbächli
Lexi vom Pfennigsloch

Alle in der Zucht stehenden Entlebucher Sennenhunde: Rüden und Hündinnen

An der Ankörung sind die meisten Begleitpersonen ziemlich nervös, was sich auch bei den Hunden bemerkbar machen kann. Wenn dann die Tests vorbei sind, löst sich die Anspannung bei den Zwei- und den Vierbeinern. Hier ein paar Bilder von der Exterieurprüfung

 

Wie immer wohnten der Ankörung viele zwei- und vierbeinige Zaungäste bei:

 

Entlebucher Übungstag | Sonntag, 10. September 2023

Am Sonntag, 10. September, hat in Zofingen der beliebte Übungstag für Entlebucher Sennenhunde stattgefunden. Ein Dutzend Hunde verschiedenen Alters haben sich in Nasenarbeit (Fährte und Gegenstands-Revier), Unterordnung und Führigkeit geübt. Auch die Geselligkeit unter den Zwei- und Vierbeinern kam nicht zu kurz.

Herzlichen Dank an Ursula Hunziker für die Bilder vom Anlass!

 

SKES Clubshow 2023 in Lotzwil | Sonntag, 27. August 2023

Am Sonntag, 27. August, hat in Lotzwil die Clubshow der Entlebucher und Appenzeller Sennenhunde sowie der Bernhardiner stattgefunden. Es war ein erfolgreicher Anlass mit internationaler Beteiligung. Sehr erfreulich war die grosse Beteiligung der Entlebucher: 22 Entlebucher Sennenhunde wagten die Präsentation im Ring und vor den Richterinnen. Einen grossen Dank an die Organisatorin Angie Jones, die ausserdem drei Vorbereitungskurse durchgeführt hatte. Die zahlreichen Bilder liegen auf Google Fotos:

(Ranglisten: Siehe nach dem Bericht von Angie.)

Bericht der Organisatorin Angela R. Jones

Für den Schweizerischen Klub für Entlebucher Sennenhunde durfte ich diese Clubshow organisieren. Dank der Unterstützung und der guten Zusammenarbeit mit Reto Wiederkehr vom Schweizerischen St. Bernhards-Club und Dina Untersee vom Schweizerische Club für Appenzeller Sennenhunde haben wir einen tollen Anlass auf die Beine gestellt. Das Büro war top organisiert durch Reto und Beatrice Kull, die Ideen zu den Pokalen und den Preisen kamen von Dina, welche diese auch herstellte. Ich habe eine Schleifenwerkstatt in Deutschland gefunden, die schöne Rosetten in einer Behinderten-Werkstätte herstellt, die Rosetten der Entlebucher wurden spontan gesponsert von unseren Vereinsmitgliedern Stefan und Sabrina Treier. Ich konnte den Sponsor NaturaDog für ein Präsent für jeden teilnehmenden Hund sowie den Sponsoren Belcando für einen Preis für jeden Podestplatz finden. Weitere Sponsoren unterstützten uns mit Gutscheinen, Inseraten, Werbebannern oder Verkaufsständen vor Ort.

Ich konnte es nicht glauben, als ich sah, dass sich sagenhafte 22 Entlebucher aus dem In- und Ausland angemeldet hatten. Noch nie sah ich so viele Entlebucher an einer Hundeausstellung, an der World Dog Show am Samstag, 26. August in Genf waren 19 Hunde angemeldet und wir haben diese Zahl an der Clubshow noch übertroffen.

Herzlichen Dank, liebe Teilnehmende, dass ihr den teils langen Weg zu uns auf euch genommen habt und uns all eure schönen und tollen Hunde gezeigt habt. Ich fand es eine sehr schöne, familiäre Atmosphäre und das Wetter war auch besser als angesagt. Gerne hätte ich mehr Zeit für mehr Gespräche mit allen Teilnehmenden und Besuchern der Show gehabt, aber auch ich zeigte meine beiden Hunde und hatte einiges zu tun an diesem Tag… meine Nerven… klappt auch alles… hab ich alles gut vorbereitet… hab ich was vergessen…

Was hatte ich Glück, so ein tolles Team im Ring zu haben, das waren die Spezialrichterin Cornelia Hug aus Deutschland mit Ringsekretär Michael Bracher und Ringhelfer Urban Wirz. Begleitet wurde die Richterin von der Richter-Anwärterin Lisa Ebnet aus den USA, welche am Nachmittag auch bei den Appenzellern eine Anwartschaft machte. Ich möchte mich ganz herzlich bedanken für die tolle Arbeit, die ihr zusammen geleistet habt. Nach einem Tag an der World Dog Show, wo ich Bryn auch zeigte, war es schön, dass man sich an der Clubshow Zeit genommen hat, die Hunde ausführlich zu begutachten und zu bewerten.

Ein grosser Dank geht an Gina Graber, die für uns als Fotografin den Tag begleitet hat und schöne Fotos gemacht hat. Ebenso ein grosser Dank geht an Edith Pfändler und Barbara Lendi vom Entlebucher Lädeli für ihre Arbeit und Hilfe. Sie reisten schon am Vorabend an und brachten diverses Dekomaterial mit. Danke Andrea für das Verpacken der 100 Podestplatz-Preise von Belcando. Ein grosses Dankeschön geht auch an alle anderen Helferinnen und Helfern, deren Namen ich leider nicht mehr alle weiss, die mir und uns allen geholfen haben.

Wieder habe ich an einer Hundeausstellung neue Kontakte geknüpft oder auch Facebook-Freundinnen und -Freunde das erste Mal live getroffen. Es war ein anstrengender, nervenaufreibender aber natürlich sehr schöner Tag für mich und ich bin froh, diese Herausforderung der Organisation der Clubshow 2023 angenommen zu haben.

An der Schweizer Clubshow wollte ich Bryn natürlich auch zeigen, mein Bryn läuft bereits in der Veteranenklasse und braucht auch keine Anwartschaften mehr, da er bereits Schweizer Veteranen-Champion ist. Ein Hund sammelt an einer Ausstellung eine gewisse Anzahl Anwartschaften, um verschiedene Champion-Titel zu erlangen. Bryn zum Beispiel ist Schweizer Ausstellungs-Champion, Schweizer Schönheitschampion und Schweizer Veteranen-Champion. An internationalen Shows wurden seine Beine jeweils als etwas zu kurz befunden, deshalb habe ich im Ausland nicht sehr viele Shows besucht. Man investiert ja auch immer viel Zeit und Geld, wenn man in Europa rumreist für Ausstellungen.

An der Clubshow bekam Bryn das V1 + Reserve CAC; das BVOB + CAC ging an die Veteranenhündin aus Deutschland (die Auszeichnung Veteranensieger – 1.-platzierte Rüde und Hündin stechen gegeneinander). Am Tag zuvor wurde er in Genf Veteran World Winner – was für ein tolles Wochenende!

Und ich wagte das Experiment, meinen Problemhund Globi (Doppy vom Wydekorb) für Lotzwil anzumelden. Nein es war nicht perfekt und es gab keinen Rang für Globi, aber er bekam einen Richterbericht und ich war stolz auf Ihn. Aber von vorne... 4 Rüden waren in der offenen Klasse angemeldet. Globi trabte brav mit mir in den Ring ein als Nr. 2 (4 Rüden hintereinander), bleibt brav stehen (der Hund wird in der Position «Steh» präsentiert) und frisst Kekse, läuft also schon besser als erwartet.

Bei der Einzelbewertung zeigte er der Richterin weder die Zähne, noch hat er sich sonst von ihr anfassen lassen. Die Richterin gab uns massig Zeit, aber es klappte nicht. Sie konnte ihn nicht lange genug anfassen, um ihn zu bewerten. Er war danach aber nicht «von der Rolle» oder in Panik und frass weiterhin seine Kekse: Toller Hund. Er trabte mit mir eine schöne Runde mit nur einem Freudenjump und die Diagonale als ob es das Normalste der Welt wäre. Und so kann ein «nicht bewertet» mich doch mega, mega stolz machen, denn Globi hat gezeigt was möglich ist, wenn man mit Babyschritten in die richtige Richtung läuft.

Es waren so viele tolle Hunde mit ihren Menschen im Ring und als Zuschauende mit dabei, ich habe so viele tolle Rückmeldungen bekommen über unsere Show. Ja es gab auch eine Teilnehmerin, die ihren Frust dann via Facebook über die Show abliess, ihre Hündin wurde nur mit «vorzüglich 4» bewertet und hat eben nicht gewonnen. Aber diese eine negative Sache darf nicht all die tollen Rückmeldungen und das schöne Erlebnis überschatten.

Unsere Entlebucher Sennenhunde haben sich ruhig und oft sehr souverän gezeigt, auch wenn es zeitweise sehr hektisch war und auch mit der Geräuschkulisse der Appenzeller im Hintergrund es nicht für jeden Hund leicht war, ruhig zu bleiben.

Bis bald, meine Lieben! Angie mit Bryn und Globi (Doppy)

Clubshow Lotzwil | 27. August 2023 Organisatorin Angie mit Balu-Bryn vom Randental und Doppy-Globi vom Wydekorb

Statistik der Clubshow

Teilnahme nach Klasse:
1 Welpe Rüden
0 Jüngsten Rüde
1 Junghunde Rüden
0 Zwischenklasse Rüden
4 Offene Klasse Rüden
4 Championklasse Rüden
1 Veteran Rüden
Teilnahme nach Klasse:
1 Welpe Hündin
0 Jüngsten Hündin
2 Junghunde Hündin
1 Zwischenklasse Hündin
2 Offene Klasse Hündin
4 Championklasse Hündin
1 Veteran Hündin
Teilnahme nach Ländern:
10 Schweiz (1 abwesend, Hund krank)
5 Deutschland (1 abwesend, Hund krank)
2 Tschechoslowakei
2 Rumänien
1 Schweden
1 Grossbritannien
1 Polen
2 Kind und Hund

Rangliste:

Clubsieger + BOB (Best of Breed): Inox vom Mettinger Land – Deutschland, Heike Averbeck
BOS (Best of opposite Sex): Ilse vom Mettinger Land – Deutschland, Anne + Reinhard Stermann
Welpensieger: Luisa vom Mettinger Land – Tschechoslowakei, Hana Vaculinova
Jugendsieger: Clotilda z Kytlic – Tschechoslowakei, Veronika Venclova
Veteranensieger: Asisa vom Kemmeter Höfle – Deutschland, Kathrin Scheuermann
Schönstes Vereinsmitglied SKES: Balu Bryn vom Randental – Schweiz, Angela R. Jones

Entlebucher-Treffen | Sonntag, 13. August 2023

Am Sonntag, 13. August, hat in Neuenkirch LU das diesjährige Klubtreffen des SKES stattgefunden. 84 Mitglieder mit ihren Hunden haben im Eventlokal Chalet Pilatus einen gemütlichen Tag verbracht. Nach dem Apero auf der Terrasse gabs Grilladen, Salate und Älplermagronen zu geniessen. Die Hunde hatten auf dem Gelände freien Auslauf und durften sogar beim Essen drinnen dabei sein.

Herzlichen Dank an alle Teilnehmenden und natürlich ans Organisationsteam Ruth Frei, Irene Kluser und Christine Bühlmann, die den Anlass perfekt vorbereitet und gemanagt haben.

Wie immer waren zahlreiche Entlebucher Sennenhunde anwesend. Hier die Bilder von (fast) allen:

Am Treffen haben sich auch alle Mitglieder des «Entlebucher Zischtigsclubs» getroffen. Diese Klubmitglieder treffen sich jeden Dienstag zum gemeinsamen Training in Zofingen:

Christoph und Balu, Wolf mit Freya und Bea, Sylvia mit Wasco, Christine, Ursula mit Kimba, Ewa mit Leo, Margarethe mit Nicki, Corrado mit Eiko, Sina mit Cora, Petra, Irene mit Bro, Peter mit Tili.
  

Weitere Bilder vom Entlebucher-Fest:

Wir sehen uns am nächsten Anlass!

 

Eidgenössisches Jodlerfest Zug: Umzug | Sonntag, 18. Juni 2023

Nach dem Jodlerfest-Marathon von 2022 fand dieses Jahr nur gerade ein Umzug statt. Bei heissem Sommerwetter trafen sich 16 Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit ihren Hunden in Zug, um am Umzug des 31. Eidgenössichen Jodlerfests teilzunehmen. 10 erwachsene Hunde und 6 Welpen hielten der Hitze stand und erfreuten das Publikum.

Das Fernsehen SRF übertrug zwar den Umzug live, überging aber um 15 Uhr kurzerhand etwa 6 Nummern wegen einer Sendung über die Abstimmungsresultate. Auch der SKES war von diesem unschönen, fast beleidigenden Schnitt betroffen.

Aber es war ein schöner Anlass, an dem wir erstmals unsere neuen Poloshirts trugen – nebst den offiziellen Trachten natürlich.

Herzlichen Dank an Roland Staerkle für den Apéro riche, Edith Pfändler fürs Organisieren der Poloshirts und der Bestickung sowie Willi und Doris Ehrsam für ihren grosszügigen Zustupf an die neuen Shirts.

 
Folgende Hunde waren am Umzug dabei:

Ambra von der Untergass
Bro vom Kornried
Chanti vom Buechliwald
Ciro-Oslo von der Beichlen
Cora vom Buechliwald
Nala Halla von der Haslere

Saholy Rosa Halla von der Haslere
Timbo Halla von der Haslere
Uschi vom Gspan
Whoopi vom Kornried

Sowie 6 Welpen (ca. 8 Wochen) vom Gspan

Viele Bilder und ein Video vom Jodlerfest in Zug:

Jodlerfestumzug Zug: Wir waren dabei! Ruth B. (2. v. l.) trägt eine Sonntagstracht aus dem Berner Aargau, Roger fehlt noch ...
Die neuen SKES-Poloshirts sehen einfach super aus!
 

Impressionen vom Umzug durch Zug:

Nach dem Umzug ist vor dem Umzug ... Bis zum nächsten Jahr!

Jodlerfest-Umzüge 2024:

Medienhinweis:

Der «Frutigländer» vom 20. Juni 2023 widmete den Jodlerfest-Teilnehmenden der Region Frutigen eine Doppelseite. Darunter sind auch Doris und Willi Ehrsam, die mit Timbo und Saholy-Rosa Halla von der Haslere mitsamt geschmücktem Wägeli in Zug dabei waren.

 

Ringtraining/Showhandling-Kurs 2 | 3. Juni 2023

Am 3. Juni hat unter der Leitung von Angela R. Jones der zweite von drei Showhandling-Kursen stattgefunden. 3 Entlebucher und 4 Appenzeller Sennenhunde bereiteten sich auf die Club-Show am Sonntag, 27. August 2023 in Lotzwil BE vor.

Die teilnehmenden Hunde:

Entlebucher Sennenhunde:

  • Anton vom Karashof
  • May Mascha vom Achhölzli
  • Ylva-Niki von der Auenrüti

Appenzeller Sennenhunde:

  • Ferdinand «Bürli» vom Schleifenstein
  • Hanuk von der Schwändiliflue
  • Hinouk au Coeur des Fleurs
  • Iska au Coeur des Fleurs

 

Entlebucher Kräuter- & Wildpflanzenmarkt | Samstag, 20. Mai 2023

Seit 2013 wird der Entlebucher Kräuter- und Wildpflanzenmarkt in Escholzmatt durchgeführt. Der Markt hat sich vom Geheimtipp zum beliebten und weitherum bekannten Anlass für alle entwickelt, die auf der Suche nach etwas Besonderem sind.

Dieses Jahr war auch der SKES mit 8 Hunden zu Gast. Bei kaltem «Bisiwetter» konnten wir vielen Interessierten Auskunft über die Entlebucher Sennenhunde geben.

Vielen Dank an Irene, Christine und Barbara fürs Organisieren und Einrichten!

Anstossen mit wärmendem Ingwerlikör ... ... gestiftet von Martin und Marlene.

Mit dabei waren:
- Bambam vom Buhoelzli
- Bro vom Kornried
- Cora vom Buechliwald
- Saholy Rosa Halla von der Haslere
- Timbo Halla von der Haslere
- Valeria vom Rickental
- Whoopi vom Kornried
- Xena von der Untergass

Zaungast: Yves-Argo vom Kornried, der gleich nebenan im Hotel-Restaurant Löwen lebt.

Weitere Eindrücke von unserer Präsenz am beeindruckend vielfältigen Kräuter- & Wildpflanzenmarkt:

  • Unser Stand gleich neben der Kirche
  • Nein, dies ist nicht der Hundehort!
Bild: Biosphäre Entlebuch

Auf der Facebook-Seite der Biosphäre Entlebuch findet man viele Fotografien des Marktes, darunter auch diese beiden Bilder von unserem Auftritt.  

Bild: Biosphäre Entlebuch
 

Ringtraining/Showhandling-Kurs 1 | 14. Mai 2023

Der Bericht von Kursleiterein Angela R. Jones:

1. Showkurs/Ringtraining

Kleine Vorgeschichte: Besuch aus Uruguay

Auf Facebook schon länger befreundet aber noch nie in echt getroffen: Das kennen einige von euch sicher auch. Deshalb war ich überrascht, als sich meine Facebook-Freundin Bettina aus Uruguay bei mir meldete und mir mitteilte, dass sie in der Schweiz Urlaub machte. Sie fragte mich, ob wir uns nicht treffen könnten. Ich schlug ihr vor, ans Showkurs-/Ringtraining zu kommen und uns zudem schon am Vortag zu sehen zum «Beschnuppern». Das klappte super, an diesem ersten kurzen Treffen verstanden sich die Hunde und die Menschen auf Anhieb gut und die Vierbeiner konnten ein paar gemeinsame, freie Runden drehen.

Besuch aus Uruguay:

Arosa, Balu-Bryn und Doppy-Globi Lobitos Creeks Arosa, Balu-Bryn vom Randental, Doppy-Globi vom Wydekorb
Arosa, Balu-Bryn und Doppy-Globi Lobitos Creeks Arosa, Balu-Bryn vom Randental, Doppy-Globi vom Wydekorb

Der Anlass: 1. Showkurs-/Ringtraining

Am Sonntag, 14. Mai fand dann in Bachenbülach das erste Showtraining statt. Die ersten Teilnehmer trudelten ein, während Bryn und Globi noch auf dem Platz frei rumliefen. Globi durften dann bereits ins Auto, um die Eindrücke zu verarbeiten. Bryn durfte bei mir bleiben, da ich beim Theorieteil das ein oder andere direkt am Hund zeige.

Am ersten Kurstag waren Besitzer von fünf Entlebucher und einem Appenzeller Sennenhund anwesend, darunter Neulinge, aber auch Hundebesitzer, die schon Shows besucht hatten. Ich begann mit einem kurzen Theorieteil über die Hundeausstellung, in welcher Klasse man sich anmelden soll, in welche Reihenfolge gestartet wird, was die gängigen Abkürzungen bedeuten und was es gilt, für Hund und Mensch mitzunehmen.

Danach ging es in die Praxis: In Zweierteams haben wir in kurzen Einheiten alle Elemente angeschaut, trainiert und ich habe Tipps für das Training zu Hause mitgegeben. Zuerst ging es um das Laufen im Trab im Ring, da haben wir ein paar Vorstufen eingebaut, um später «zusammen» im Ring rennen zu können, ohne dass der Hund hüpft, galoppiert oder es zu Kollisionen mit der Hundeführerin kommt. Weiter haben wir angeschaut, wie es für den Hund ist, im Ring hinter oder vor einem anderen Hund zu traben. Auch das «Steh» will gelernt sein: Wie kann man es aufbauen, welche Übungen mit «Steh» helfen für die Vorführung des Hundes? Ich verzichte bei meinen Hunden darauf, beim korrekten Stellen der Beine mit den Händen einzugreifen, und vermittle im Kurs, das freie Stellen des Hundes zu üben. Im Ring werden die Hunde von den Richterinnen und Richtern angefasst. Nicht jedes Tier verträgt dies gleich gut, deshalb werden diese Berührungen mit fremden Personen geübt. Dazu gehört auch das Öffnen des Fangs und die Begutachtung des Hundegebisses – keiner der Hunde hatte damit ein Problem.

Der erste Kurstag hat richtig Spass gemacht! Die Teams haben in der kurzen Zeit gute Fortschritte erreicht und konnten hoffentlich viele Erkenntnisse mit nach Hause nehmen. Im Laufe des Kurses kamen noch Conny und Christian mit Anton auf Besuch. Nachdem ich die Kursteilnehmer verabschiedet hatte, durften sich unsere drei Rüden auf dem Platz die Beine vertreten und bei Conny Kekse abholen. Ich freue mich schon auf die nächsten beiden Kurse, die noch stattfinden.

Angie 17.5.2023

Teilnehmende Hunde:
Alma von der Wideregg
Cara von der Untergass
Dinka vom Wydekorb
Rixa vom Tanneggerbächli
Safir vom Tanneggerbächli
Toby, ein Appenzeller Sennenhund
Zaungäste und Helferhunde:
Anton vom Karashof
Balu-Bryn vom Randental
Doppy-Globi vom Wydekorb
Lobitos Creeks Arosa

BEA Bern | 28. April bis 7. Mai 2023

Schnappschüsse von der grossen Publikumsmesse in Bern.

Bilder vom Sonntag, 7. Mai 2023:

Alles hat ein Ende – auch die BEA! Herzlichen Dank an alle zwei- und vierbeinigen Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie ans Helferteam um Barbara Lendi, Irene Kluser und Martin Spielhofer sowie Edith und Roger Pfändler, die auch die gediegene Chalet-Kulisse gestaltet haben. Der Abbau und das Aufladen erfolgten bei strömendem Regen, aber auch das war noch zu schaffen. Bro vom Kornried überwachte das Geschehen geduldig.

Am letzten BEA-Tag waren folgende Hunde anwesend: Bro vom Kornried, Freya von Wellisingen und Xena von der Untergass.

Bilder vom Samstag, 6. Mai 2023:

Chanti und Cora vom Buechliwald, Milou vom Tierfeld.

Bilder vom Freitag, 5. Mai 2023:

Eiko vom Unterzittenbuch, Xena von der Untergass.

Bilder vom Donnerstag, 4. Mai 2023:

Bambam vom Buhoelzli, Dinka vom Wydekorb und Eros von Wellisingen.

Bilder vom Mittwoch, 3. Mai 2023:

Glenn von der Mattenweide, Kaya vom Pfennigsloch und Zuri von der Untergass.

Bilder vom Dienstag, 2. Mai 2023:

May-Mascha vom Achhölzli, Ylva-Niki von der Auenrüti.

Bilder vom Montag, 1. Mai 2023:

Bro vom Kornried, Emely von der Mattenweide, Wasco von der Auenrüti.

Bilder vom Sonntag, 30. April:

Rixa vom Tanneggerbächli, Tosca vom Rickental, Whoopy vom Kornried.

Bilder vom Samstag, 29. April:

Rosy-Royal de Jude la Cathare, Tosca vom Rickental, Whoopy vom Kornried.